· 

MINIMALISMUS- WAS IST DAS?

Minimalismus. Das ist ein Begriff den du vielleicht schon mal gehört hast. Denn hier im Internet taucht er immer öfter auf. Aber was das genau ist, ist nicht immer klar. Meist denkt man dann an einen der alles was er besitzt auf seinen Rücken trägt, und dann villeicht auch noch barfuß ist. Oder an einen winzigen Wohnraum, der nur mit einem kleinen Tisch bemöbelt ist.  All das kann zwar Minimalismus sein, muss es aber nicht. Viel mehr ist  Minimalismus individuell. Es gibt keine feste definition. Aber egal wer du bist, Minimalismus hilft dir ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen.

 

Nicht einfach weniger Dinge

Minimalismus bedeutet nicht so wenige Dinge wie möglich zu haben. Wie schon vorher erwähnt, ist es individuell. Man entscheidet sich also ganz bewusst, was man in seinem Leben will oder braucht. Es bedeutet auf die Dinge zu verzichten, die man nicht braucht. Und dabei gut zu überlegen, brauche ich das wirklich?

 

Die meisten Menschen denken nicht darüber nach, was ihnen wichtig ist, wo ihre Prioritäten sind. Denn Dinge erhält man durch Geld, und Geld wiederum durch seine gegebene Zeit. Also zahlt man praktisch mit seiner Lebenszeit für die Dinge. Wenn einem dies bewusst ist, würde man sich vielleicht die zweite teure Sonnenbrille nochmal überlegen.

 

Dabei sind es auch kleine Dinge die wir für selbstverständlich halten, die wir nicht unbedingt brauchen. Zum Beispiel der tägliche Starbucks Kaffee, der im Jahr kosten von über 1400€ verursacht, obwohl man davon träumt die Welt zu bereisen. Da muss man sich die Frage stellen: Brauche ich täglich einen Kaffee von Starbucks? Kann ich mit weniger Kaffee auskommen? Gibt es günstigere Alternativen die mich genau so glücklich machen?

 

Minimalismus ist davon geprägt bedacht zu handeln. Es ist nur ein natürliches Ergebnis, weniger Dinge zu haben. Vielleicht denkst du dir aber, was habe ich denn dann von all dem? Einfach nur weniger Dinge und mehr Geld?

 

Was habe ich davon?

Man hat auf jeden Fall weniger überflüssige Dinge die in einer vergessenen Krims-Kram Schublade liegen (Ja, ich weiß, jeder hat so eine Schublade). Aber dort hört es noch lange nicht auf.

 

Man hat auch weniger Stress, irgendwelche Raten für ein überflüssig teures Haus abzubezahlen.

 

Mehr Geld für Dinge die dir wichtig sind, wie die Gesundheit oder deine Träume.

 

Mehr Zeit, für die Sachen die man wirklich gern hat. Statt Überstunden zu arbeiten um den Kredit abzubezahlen.

 

Mehr Energie und Aufmerksamkeit für die wichtigen Dinge. Denn je mehr Sachen man hat, desto mehr ist deine Aufmerksamkeit aufgespaltet.

 

Mit weniger Dingen schonen wir auch der Umwelt und wir handeln bewusster, ob man dafür wirklich die Ressourcen der Erde benutzen möchte.

 

Dies alles für Dinge die dir wirklich wichtig sind wie Familie, Freundschaft, Gesundheit, Erfahrungen, Wohltätigkeit, Wachstum und viel mehr.

Minimalismus hilft uns zu erkennen was uns wichtig ist, Und bringt unsere Handlungen in Einklang damit. Es hilf uns bewusster zu überlegen wie will ich meine Zeit verbringen, mein Geld ausgeben und meine Ziele erreichen

So kannst du minimalistischer leben

Ist dir nach dem lesen auch aufgefallen, dass du vielleicht zuviele unnötige Dinge in deinem Leben hast? Hier findest du 4 Methoden oder Übungen, bei denen du sehen kannst, was du all für unnötige Sachen hast. Das Ergebnis ist oft sehr überraschend! Starte das Ausmisten!

Hat die der Blog Beitrag gefallen? Verrate uns in den Kommentaren was du über Minimalismus denkst. Gibt es Jemand dem es nicht schaden könnte minimalsitischer zu leben? Dann teile diesen Blog Post mit ihnen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge uns auf