· 

DINGE DIE DU MORGENS NICHT MACHEN SOLLTEST!

Snooze drücken

Drückst du wenn der Wecker morgens klingelt erst mal auf "schlummern"? Dann hast du schon bevor du aus dem Bett gerollt bist, eine Versprechung mit dir selbst misachtet. Denn du wolltest morgens um 7:00 Aufstehen, tust es aber nicht.

 

Und obwohl viele denken, dass sie so etwas mehr ausschlafen können, ist das nicht der Fall. Denn wenn wir mal ehrlich sind, ist alle 5 minuten aufstehen und den Wecker aus machen, ganz und gar nicht ausschlafen.

 

Morgens als erstes auf das Handy schauen

Natürlich ist übernacht vielleicht vieles passiert um die du dich kümmern musst, aber das muss nicht sofort sein. Nutze die Zeit am Morgen für dich. Lasse dein Gehirn für sich sprechen, ohne so viel Input von Außen zu bekommen. Denn Informationen von außen bestimmen oft unsere Gedanken. Sei du selbst und denke was DU denken und fühlen willst.

 

Versuche die Zeit morgens möglichst positiv zu gestalten. Dabei sind Nachrrichten oder Soziale Medien oft ehr ein negativer Faktor.

 

Nicht trinken

Ein Großteil unseres Körpers ist Wasser. Und Wasser ist auch ein wichtiger Teil von vielen Prozessen in unserem Körper. Übernacht hat der Körper viel gemacht, uns entgiftet, zu ruhe gekommen und sich repariert. In den Stunden in denen wir schlafen, haben wir viel Wasser gebraucht. Jetzt wo wir wach sind, müssen wir unserern Körper als aller erstes rehydrieren! Also nach dem Aufstehen erstmal ein großes Glas Wasser oder Zitronenwasser (für die, die nicht so gerne Wasser trinken).

 

Emails Lesen

Viele Von uns lesen gleich in der Früh die Email. Denn übernacht könnte es ja ein Notfall gegeben haben. Aber wenn es wirklich ein Notfall ist, dann wird die Person anrufen, und zwar mehrmals. Erst dann, kann es als Notfall gelten. Ansonsten sind die Unmengen an Emails, die man morges herreinrieseln sieht, nur eine Zeitverschwendung  und Unnötiger Stress und Ablenkung von wirklich wichtigen Aufgaben.

 

Die Gedanken im Kopf herrum schwirren lassen

Morgens ist die Zeit in der dein Gehirn organische Gedanken hat denn das Gehirn hatte im Schlaf keinen Input bekommen. So kommen oft Ideen oder Lösungsansätze morges in den Kopf. Aber sie im Kopf nur herrumschwirren zu lassen ist nicht der richtige Weg. Stattdessen sollte man die Gedanken aufschreiben, denn sie beliben nicht für immer. Früher oder Später wird der Gedanke durch einen anderen ersetzt. Also schriebe ihn schenll auf!

 

Das sind die Dinge die du morgens nicht mehr tun solltest. Kommentiere Welche Dinge tust du morgens, die du nicht tun solltest? Wenn euch der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit Freunden und Familie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge uns auf