· 

WIE UNSERE GEDANKEN UNS BEEINFLUSSEN- WIE WIR DENKEN, SO LEBEN WIR

Sind wir ein Produkt unserer Gedanken oder sie ein Produkt von uns? Unsere Gedanken sind ein großer Teil von uns. Ob positiv oder negativ, sie beeinflussen unser leben. James Allen schrieb genau dazu ein Buch, indem er uns beibringt unsere Gedanken zu kontrollieren. Um im Allgemeinen ein positiverer und erfolgreicher Mensch zu werden. Bist du also bereit ein positiver Mensch zu werden?

 

James Allen ist der Autor des Buchs „Wie wir denken, so leben wir“. Er gilt als Pionier der Persönlichkeits Entwicklungs Bewegung und schreibt in diesem Buch über den Einfluss unserer Gedanken.

 

Wir haben für euch eine kleine Zusammenfassung, um einen umfangreichen Einblick in sein Buch zu bekommen.

       

TATEN KOMMEN VON GEDANKEN

Allen macht uns gleich am Anfang klar: Wir sind das was wir denken. So wie eine Pflanze aus Samen entspringt, resultiert oft ein einziger Gedanke in eine wichtige Entscheidung. Unsere Gedanken sind also die Wurzeln unserer Handlungen.

 

Diese Handlungen wiederum werden wiederholt und werden manchmal sogar zu Gewohnheiten. Diese Gewohnheiten werden wiederum ein Teil von uns und unserem Charakter. Unsere Gedanken sind somit direkt mit unseren Handlungen verbunden.

 

Das ist der Grund warum Pessimisten schneller aufgeben. Wenn man erst gar nicht daran glaubt etwas zu schaffen, warum sollte man es dann überhaupt. Genau so kann man aber seine Gedanken ändern, und somit seine Handlungen und letzten Endes sogar deine Persönlichkeit.

 

Lasse also nicht zu, dass negative Gedanken häufig aufkommen. Bezeichne sie nicht als Normal, sondern kämpfe dagegen und kontrolliere sie, um am Ende besser in Kontrolle deines Lebens zu sein.

 

DU PRÄGST DIE UMGEBUNG SO WIE SIE DICH PRÄGT

Oftmals denken wir, dass unser Leben so ist wie es ist wegen äußerlich Faktoren wie das Wetter, die Wirtschaft, Freunde, Feinde, Glück oder Unglück. Aber es ist nicht so simpel wie es scheint. Vielmehr beeinflussen wir unsere Umwelt, in dem gleichen Ausmaß, wie sie uns prägt. Denn es sind unsere Gedanken, Handlungen und Entscheidungen die uns dahin gebracht haben, wo wir jetzt sind.

 

Es ist einfach für uns das Opfer zu sein. Man kann einfach die Verantwortung auf die Umwelt und Andere schieben. Oder zu sagen: „Ich hatte einfach Pech“ obwohl du an der Situation mit Verantwortlich warst. Gleichermaßen kann man auch nicht eine Person nur anhand von seiner Umgebung beschrieben. Oder vorhersagen, in welcher Situation sich die Person in der Zukunft befinden wird.

 

WAS DU DENKST KÖNNTE DICH SCHNELLER ALTERN

Was viele bei dem Einfluss der Gedanken missachten ist, dass Gedanken einen großen Einfluss auf die Gesundheit haben. So wie Stress Krankheiten erzeugen kann, können Gedanken unsere Gesundheit beeinflussen.

 

Denn was du denkst beeinflusst deine Herzfrequenz, Schlaf, Schmerzen (wie Migräne) und Haut. Genau wie negative Gedanken dich schneller altern lassen können, können positive Gedanken dich jung halten.

 

So hat sich gezeigt, dass ältere Menschen, die sich mit jungen Menschen oder Dinge ihrer Jugend (Musik, Bücher, Filme) umgeben, bleiben jünger oder fühlen sich auf jeden Fall deutlich jünger.

 

WIR HOFFEN JAMES ALLENS SICHT AUF GEDANKEN HAT DICH NEUGIERIG GEMACHT. LESE DAS KURZE BUCH WENN DU MEHR DAZU WISSEN MÖCHTEST. WER SOLLTE MEHR AUF SEINE GEDANKEN ACHTEN? TEILE DIESEN ARTIKEL MIT DER PERSON. UND HINTERLASSE UND UNTEN DEINE GEDANKEN ZU DIESEM ARTIKEL. SIEHST DU ES AUCH SO?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge uns auf